Beruf

Die Berufsaussichten nach dem Studium der Informatik bei der Bundeswehr

Juli 27, 2017

Als Offiziere erfüllen IT-Fachkräfte bei der Bundeswehr eine große Bandbreite an Aufgaben. Das wird in vielen unterschiedlichen Positionen offensichtlich: Arbeitsgebiete liegen sowohl in der Führung einer militärischen Einheit bis hin zur Ausbildung der Soldaten. IT-Fachleute arbeiten in Positionen als Systementwickler bis hin zum IT-Verantwortlichen. Daneben werden Stellen im Ingenieurwesen bis zum Controller vergeben. IT-Spezialisten werden nach erfolgreichem IT-Studium auf der einen Seite als Kämpfer und auf der anderen Seite als Programmierer tätig.

Welche Jobaussichten haben Absolventen nach dem Informatikstudium auf dem Arbeitsmarkt?

Die Einstellungschancen für die Absolventen des Informatikstudiums bieten einige gute Berufsaussichten. Denn gut arbeitende IT-Prozesse sind für beinahe jedes Unternehmen eine der Grundlagen für das Agieren am Markt. Berufsaussichten gibt es in beinahe jeder Branche, sei es die Industrie, der Gesundheitsmarkt oder der Handel. Gute Berufsperspektiven bieten sich für Absolventen des Informatik Studiums insbesondere bieten bei klassischen IT-Firmen oder Unternehmen, die IT-Beratung anbieten. Doch auch in anderen Zweigen des Marktes wie auf dem Gebiet der Automobilindustrie, der Medizintechnik oder der Energiewirtschaft gibt es gute Jobchancen für Informatiker.

Klassische IT-Berufe werden im Bereich der Softwareentwicklung vergeben. Die hauptsächlichen Aufgabengebiete liegen dabei in der Konzeptionierung sowie Programmierung von Apps und Software für die unterschiedlichsten Prozesse. Hierbei gibt es viele Möglichkeiten, im Team tätig zu werden, um möglichst viele gute Ideen bei der Softwareentwicklung umzusetzen.

Nach dem Studium der Informatik: Informatikberufe bei der Bundeswehr

Nach dem Informatikstudium haben IT-Absolventen einige gute Berufsperspektiven auf dem Markt.
Möglichkeiten für Fachinformatiker oder Fachinformatikerin in der Anwendungsentwicklung

Der Berufszweig Fachinformatik umfasst die Anwendungsentwicklung. Dabei werden Softwarelösungen für Kunden erarbeitet. Daneben gehört die Entwicklung, Erstellung, Pflege, Änderung sowie Anpassung zu den Aufgabengebieten in der Fachinformatik. Außerdem werden Fehler im System durch den Einsatz von Diagnosesystemen ermittelt und behoben. Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker arbeiten überdies an der Planung und Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen. Aufgabengebiete finden sich in Unternehmen beinahe aller Wirtschaftszweige sowie in der öffentlichen Verwaltung. Auch die Bundeswehr bietet Chancen für Fachinformatiker aus der Anwendungsentwicklung im Sicherheitsbereich an.

Einstellungschancen für Fachinformatiker oder Fachinformatikerin in der Systemintegration

Bei der Systemintegration von Hard- sowie Softwarekomponenten in Systemen werden kundenspezifische IT-Lösungen geplant und realisiert. IT Fachkräfte arbeiten an der Betreibung und Verwaltung von IT-Systemen mit. Mit zu dem Aufgabenbereich gehören auch die Installation, Konzeption, Betreuung sowie Erweiterung von Rechnersystemen beziehungsweise Rechnernetzen. Des Weiteren werden Anwenderschulungen für Mitarbeiter organisiert. Berufschancen werden in fast allen Wirtschaftsunternehmen angeboten sowie auch in der öffentlichen Verwaltung, wozu auch die Bundeswehr zählt.

Jobchancen für IT-System-Elektronikerin oder Elektroniker

Das Aufgabengebiet innerhalb der IT-Systemelektronik umfasst Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik. Die Fachkräfte planen, konfigurieren sowie installieren die neueste Technik. Daneben bieten sie Support sowie Serviceleistungen für externe sowie interne Kunden. Die Einführung neuer IT-Systeme wird von den IT-Fachangestellten geplant und durchgeführt. Überdies gehören Projektplanung, die Kontrolle laufender Projekte sowie die Qualitätssicherung mit zum Aufgabenbereich dazu. Mögliche Arbeitgeber finden sich in Firmengruppen, die Informations- sowie Telekommunikationstechnik anbieten. Des Weiteren bieten EDV-Dienstleister, Elektroinstallationsbetriebe sowie der Einzelhandel Stellen an. Auch die öffentliche Verwaltung sowie die Bundeswehr suchen ständig fähige IT-Systemelektroniker.

Berufsperspektiven als IT-System-Kaufmann oder -frau

IT-System-Kaufleute beraten und betreuen vornehmlich Kunden sowie Projekte in kaufmännischen, technischen sowie organisatorischen Belangen. Wobei sie leitend tätig sind. Sie führen Qualitätssicherung durch. Ferner richten sie eine telekommunikations- sowie informationstechnische Infrastruktur ein oder erweitern diese. Ansonsten beobachten sie den Markt für Systeme und neue IT-Technologien sowie moderne Produkte für Hard- oder Software. Außerdem gehören Marketing- sowie Werbekampagnen zu ihrem Aufgabengebiet. Mögliche Arbeitgeber sind Unternehmen, die Software herstellen oder Kunden darüber beraten. Dienstanbieter für Datenverarbeitung sowie Gerätehersteller im Bereich Telekommunikations- oder Informationstechnik. Außerdem suchen Unternehmensberatungsgesellschaften im Bereich EDV-Beratung nach IT-System-Kaufleuten.

Übersicht Informatik Berufe

Fachinformatiker und Fachinformatikerin –
– Anwendungsentwicklung
– Systemintegration
– IT-System-Elektronik
– IT-Systeme im kaufmännischen Bereich

Diese Jobaussichten haben IT-Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt

Die Arbeitswelt wird derzeit durch die fortschreitende Digitalisierung nahezu umgekrempelt. Dabei geschehen die Veränderungen aktuell so schnell wie nie zuvor. Das liegt auch an der sich ständig verändernden technischen Weiterentwicklung in den Bereichen Big Data, Computing sowie der Industrie 4.0. Daneben entstehen derzeit einige neue Geschäftsfelder, die sich aus der Digitalisierung ergeben. Das wird auch zu Veränderungen innerhalb einer Vielzahl von Unternehmen beitragen. Darüber hinaus werden die Globalisierung sowie der demografische Wandel Einfluss auf das Geschehen innerhalb der IT-Branche nehmen. Die Anforderungen an die Uni-Absolventen der IT- Berufe sind dem ständigen Wechsel des Marktes unterworfen. Bereits heute ist die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt nach fähigen IT-Fachleuten stark vorhanden. Insbesondere in den Bereichen Clouds und Data-Architektur sowie Security werden IT-Fachkräfte gesucht.

Berufsaussichten für Informatiker bei der Bundeswehr?

Spezialisten aus dem IT-Bereich sind bei der Bundeswehr gefragt wie nie zuvor. Gesucht werden vor allem Spezialisten aus den Bereichen Kommunikations-Elektronik, IT-Systemelektronik oder Fachinformatik. Denn elektronische Waffen sind in allen Bereichen der Bundeswehr zu finden. Dabei ist es gleichgültig, ob das nun ein Geschütz, Schiffe oder der Eurofighter ist. Dieser besteht beispielsweise aus ungefähr einhundert Kabeln sowie über 80 Computerelementen. Waffensysteme sowie Nachrichten, die der Geheimhaltung unterliegen, werden durch Computer gesteuert.

Der Sicherheit der militärischen Infrastruktur kommt überdies ein hoher Stellenwert zu. Daneben gehört die Abwehr von Viren und Trojanern ebenso zum Beruf dazu. Denn ein erfolgreicher Cyberangriff kann tödliche Folgen haben.

Berufschancen und Möglichkeiten als Informatiker

Wer eine Ausbildung im Bereich Informatik absolviert hat, wird in Zukunft viele Möglichkeiten für Betätigungsfelder vorfinden. Informatiker müssen sich also keine Sorgen um Jobaussichten auf dem Arbeitsmarkt machen. Alleine bei der Bundeswehr werden Informatiker gesucht wie nie zuvor. Auch in der freien Wirtschaft wird es in Zukunft eher einen Mangel an Fachkräften geben. Daher werden Informatiker voraussichtlich gute Einstellungschancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Möglichkeiten in dem Beruf des Informatikers: das Gehalt auf dem freien Markt sowie bei der Bundeswehr

Das Einstiegsgehalt als Offizier ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Unterschiede ergeben sich, bei Bewerbern, die sich direkt nach dem Abitur bei der Bundeswehr bewerben oder Quereinsteigern, die nach einer abgeschlossenen Ausbildung beziehungsweise einem Studium zur Bundeswehr wechseln wollen. Studenten profitieren doppelt bei der Bundeswehr. Denn das Studium findet in Trimestern anstatt von Semestern statt. Nach lediglich vier Jahren kann bereits der Masterabschluss angestrebt werden. Zudem wird während der Studienzeit ein volles Gehalt gezahlt. Offiziersanwärter können während des Studiums mit einem Nettoeinkommen von circa 19.200 Euro pro Jahr rechnen. Das Einkommen kann bis auf 26.400 Euro im Jahr ansteigen. Beispielsweise bei einer Beförderung zum Leutnant während des Studiums, die zu einer Gehaltserhöhung führt. Nach dem Studium steht eine weitere Beförderung zum Oberleutnant an. Dadurch kann eine Gehaltserhöhung bis auf 38.400 Euro pro Jahr erfolgen. Das Gehalt variiert je nach Familienstand sowie Einsatzbereich. Die weiteren Möglichkeiten, bei der Bundeswehr Geld zu verdienen, stehen als Offizier nicht schlecht. Denn mit der weiteren Karriere steigen auch die Verdienstaussichten. Schließlich wächst mit ansteigendem Alter auch die Verantwortung. Angehörige der Bundeswehr, die das Alter von 27 Jahren erreicht haben, können bereits mit einem Nettogehalt von 44.400 Euro pro Jahr rechnen. Weitere Zulagen bekommen Bundeswehreinsatzkräfte bei Manövern auf Schiffen sowie Booten oder bei Auslandaufenthalten.

Welches Einstiegsgehalt gibt es derzeit als Bachelor oder Master der Informatik

Das Einstiegsgehalt des IT-Spezialisten mit Master liegt im Durchschnitt bei circa 39.000 Euro, mit Bachelor aktuell bei rund 41.000 Euro. Beispielsweise verdienen Systemadministratoren im bundesweiten Durchschnitt ungefähr 40.898 Euro im Jahr. Security Profis, die in der Forschung tätig sind, haben die Nasen vorn bei den Gehältern: Denn diese haben sich in den letzten Jahren von 63.000 Euro pro Jahr auf ungefähr 68.000 Euro Jahresgehalt gesteigert.

Quellen:
bundeswehr-einstellungstest.de
ausbildungen.info