Praktikum im Bereich der Informatik und Jobaussichten

Viele Schüler der Oberstufe wissen bereits, welche berufliche Richtung Sie einschlagen wollen. Viele zieht es dabei in die IT-Branche. Aus diesem Grund nutzen einige die Möglichkeit Ihr Praktikum im Bereich der IT zu absolvieren. Auch während des Studiums als Informatiker ist ein Praktikum erforderlich, um seinen Bachelor zu erhalten. 

Wissen vertiefen und praktisch anwenden

Ein Praktikum ermöglicht dem angehenden Informatiker, sein erworbenes Wissen praktisch anzuwenden und zu vertiefen. Dabei bieten viele Unternehmen in den unterschiedlichsten Bereichen die Möglichkeit an, ein interessantes Praktikum mit Mehrwert zu absolvieren.

Die Wahl der geeigneten Praktikantenstelle im Bereich der Informatik

Dabei hat der Informatikstudent die Wahl sein Praktikum in Deutschland oder auch im Ausland wahrzunehmen. Ein Praktikum in Deutschland bietet den Vorteil, dass es leichter sein kann ein geeignetes Unternehmen zu finden. Man muss seinen Wohnort nicht wechseln und keine gesonderten Sprachkenntnisse vorweisen. Doch oft ist Flexibilität gefragt, da es eine große Nachfrage in Sachen Praktikantenstellen in Deutschland gibt. Oft ist auch die Entlohnung des IT-Studenten gering. 
Die Wahl, das Praktikum im Ausland zu absolvieren ist von den Vorteilen gekennzeichnet, dass kulturelle Erfahrungen gesammelt werden, die Sprachkenntnisse verbessert werden und man bereits für einen späteren Jobeinstieg Kontakte knüpft. Die Nachteile sind sicherlich die Sprachbarriere und die fremde Umgebung. 

Die Aufwertung des Lebenslaufs

Gerade im Hinblick auf die Jobsuche nach dem Studium wertet der Nachweis eines Praktikums den Lebenslauf auf. Der IT-Absolvent hat so die Möglichkeit Fachpraxis nachzuweisen und Erfahrungen im Berufsleben eines Informatikers erworben zu haben.