Mit welchen Kosten muss für ein Studium im Monat gerechnet werden?

Der größte Kostenfaktor während eines Studiums ist der Mietposten. Weiterhin in die Berechnung mit einzubeziehen sind die Ausgaben für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel sowie die monatlich anfallenden Kosten für die Ernährung. Die Kosten für die Unterkunft betragen in den meisten Fällen 300 Euro pro Monat. Bei den öffentlichen Verkehrsmitteln muss mit Fahrtkosten von in etwa 80 Euro gerechnet werden. Je nach Lebensstandard können die monatlichen Ausgaben für Ernährung schnell bei 170 Euro und mehr liegen. Wenn man die allgemeine Studienzeit von durchschnittlich 60 Monaten in die Berechnung mit einbezieht, so summiert sich der Kostenaufwand für ein Studium schnell auf 48.000 Euro Gesamtkosten. Demzufolge betragen die monatlich zu kalkulierenden Ausgaben in etwa 800 Euro.

Doch auch hier müssen weitere Aspekte mit einbezogen werden. So richtet sich der monatliche Aufwand auch nach der Wahl des Studienganges und der gewählten Studieneinrichtung. Oftmals verhält es sich so, dass Privatuniversitäten hohe Gebühren für ein Informatikstudium verlangen gegenüber öffentlichen Einrichtungen. Der Unterschied besteht auch darin, dass für jeden Studiengang unterschiedlich viele Lernmittel sowie Materialien benötigt werden. Im Bereich eines Informatikstudiums werden zudem noch leistungsfähige Computer benötigt sowie viele Programme, welche durchaus kostspielig sein können.