Ist es möglich, innerhalb eines Wirtschaftsingenieurstudiums die Fachrichtung zu wechseln?

Während eines gewählten Studienganges merkt man oft, dass dieser nicht den eigenen Vorstellungen und Interessen entspricht. Aus diesem Grund tendiert man oft dazu, die Fachrichtung zu wechseln, denn das Grundthema entspricht immer noch den Vorlieben. Das Spektrum des Ingenieurs ist weit gefächert und bietet in vielen Branchen die Möglichkeit Fuß zu fassen. So vor allem in den Bereichen des Vertriebs und Marketing, der Logistik, dem Einkauf, dem Rechnungswesen sowie Controlling, der Projektplanung und -management, dem Qualitätsmanagement, in der Produktion und der Fertigung wie auch in der Systemadministration. 

Wechsel in den Studiengang der Luft- und Raumfahrttechnik

Gerade, wenn man sich dazu entscheidet den Studiengang oder die Fachrichtung vom Wirtschaftsingenieurstudium in das Studium für Luft- und Raumfahrttechnik zu wechseln, stehen die Chancen gar nicht so schlecht. Denn das Studium der Luft- und Raumfahrttechnik ist bereits im Grundstudium stark an dem des Maschinenbaus angelehnt. Hier werden auch die Grundlagen der Ingenieurwissenschaften vermittelt, welche bereits in dem Studium des Wirtschaftsingenieurs beinhaltet sind. Auch die typischen Fächer wie Mathematik, Chemie und Physik als auch die Werkstoffkunde wird in beiden Studiengängen gleichermaßen behandelt. 

Voraussetzungen für einen Wechsel des bisherigen Studienganges

Für die Voraussetzungen eines Wechsels des Studienganges oder der Fachrichtung ist in jedem Fall die vorherige Kontaktaufnahme mit der jeweiligen Hochschule oder Universität anzuraten. Diese können die diesbezüglichen Fragestellungen kompetent beantworten und die genauen Voraussetzungen erläutern.