Durch eine Prüfung durchgefallen – Was nun?

Es ist sicherlich schon vielen Menschen während Ihres Studiums passiert. Da wird Tag und Nacht gepaukt, da noch ein Buch über die Thematik verinnerlicht, dort noch einmal die Notizen der Vorträge der Professoren durchgegangen. Dann sitzt man in der besagten Prüfung und hat auf einmal nur noch eine Leere im Kopf. Man müht sich durch die Prüfung und möchte den Prüfungstag am liebsten ungeschehen machen. Einige Zeit oder auch Tage später, kann dann das Ergebnis eingesehen werden. Das Gefühl am Prüfungstag hat nicht getäuscht. Leider ist man durch die besagte Prüfung durchgefallen. Aber bitte nicht in Panik geraten. Natürlich ist es nicht gerade aufbauend, wenn man bedenkt, dass man sich die ganze Paukerei für diese Prüfung nun nochmals antun muss. Doch wie sagt man so schön: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“. Nachdem man den ersten Schreck wieder verdaut hat, sollte man sich selbst wieder aufmuntern und motivieren. Denn nur mit einer positiven Einstellung ist es möglich, zielgerichtet ans Werk zu gehen.

In diesem Fall sollte man sich überlegen in welchem Bereich die Schwächen lagen und genau diese Punkte intensiver üben. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit mit alten Prüfungen zu üben oder aber man findet geeignete Literatur. Oft hilft es auch, sich mit anderen Mitstreitern auszutauschen, damit es beim zweiten Anlauf klappt.