Abbruch des Studiums und trotzdem erfolgreich

Viele Studenten bemerken erst während Ihres Studiums das sie lieber praktisch Arbeiten, als sich die gesamte trockene Theorie anzueignen. Oftmals kommt die Erkenntnis erst nach einigen Semestern. Doch jedem Studenten stellt sich die Frage, ob Sie bis zum Ende durchhalten sollten oder aber den Abbruch wagen, um sich neu zu orientieren

Die Entscheidung ist nicht leicht. Denn oft gibt es bedenken gerade wenn es um die Familie geht oder aber auch wie der Studienabbruch im Lebenslauf bei künftigen Arbeitgebern ankommt. Es gibt viele Gründe, sein Studium abzubrechen. Oft fehlt es an Motivation oder man sieht keinerlei Chance mehr, sich das Studium zu finanzieren. Doch der Abbruch des Studiums muss nicht gleichzeitig mit negativen Folgen einhergehen.

Oftmals bewirbt man sich auf eine interessante Stellenausschreibung, wechselt in eine Ausbildung oder macht sich gar selbstständig. Der Studienabbruch kann auch als Neuanfang gesehen werden. Denn schließlich kann der Neuanfang als eine durchaus überlegte Korrektur der eigenen Lebenslaufbahn verstanden werden. Vielen Studenten fehlt während Ihres Studiums auch einfach nur der Bezug zur Praxis. Umso erfolgreicher werden Sie dann anschließend mit Ihrem Tun. Unabhängig sollte sich jeder, der mit dem Gedanken spielt, sein Studium abzubrechen, eine Pro und Kontra Liste anfertigen. Diese kann bei der Entscheidungsfindung oftmals helfen. Wo stehe ich jetzt, was mache ich nach dem Abbruch, was sind meine Alternativen.